Museumskunde - Bachelor

Ein Zuhause für Sammlungsschätze schaffen

Ihr ebenmäßiges Gesicht mit der schmalen Nase und den vollen Lippen hat Jahrhunderte überdauert: Nofretete. Die Büste fasziniert im Neuen Museum Berlin Tausende von Besucherinnen und Besuchern. Sie gehört zu den bekanntesten Kunstschätzen des Alten Ägyptens und ist ein Beispiel dafür, dass Museen kostbare Zeugen der Vergangenheit bergen.

An der HTW Berlin das A und O der Museumskunde lernen

Diese kostbaren historischen Zeugnisse zu hegen und zu pflegen, erlernen angehende Museologen und Museologinnen im Bachelor-Studium der Museumskunde an der HTW Berlin. Es umfasst alle Facetten der Museumsarbeit. Die Studierenden sammeln und erschließen Objekte verschiedenster Art. Das heißt: sie ordnen diese in den Museumsbestand ein und dokumentieren sie. Sie lernen außerdem, die Stücke sorgsam aufzubewahren, bei bestimmter Raumtemperatur oder Luftfeuchtigkeit zu lagern oder zu transportieren. Das Highlight ist, den Besuchern in Ausstellungen die schönen Dinge näher zu bringen, sie zu präsentieren und ihre Geschichte zu erzählen. Denn auch wenn es nicht gerade die schöne Königin aus dem Alten Ägypten ist, können die alten Stücke stets Spannendes "berichten".

Sie finden uns auch auf Facebook und Twitter!

Die Website des konsekutiven Masterstudienganges "Museumsmanagement und -kommunikation" finden Sie unter folgender Adresse:

http://mmk.htw-berlin.de/